Swico Recycling Branchenlösung

Swico ICT Index für das vierte Quartal 2017

Schweizer ICT-Branche positiv gestimmt

4. Oktober 2017 - Die grundsätzlich positive Stimmung in der Schweizer ICT-Branche für das Jahr 2017 setzt sich im letzte Quartal fort: Nach einem Rückgang um 3.6 Punkte steigt der Indexwert für das 4. Quartal 2017 wieder um 4.2 Punkte auf den Jahreshöchstwert von 110.2 Punkten und somit auf einen um 4.6 höheren Wert als vor einem Jahr. Die Branchen Consumer Electronics und Imaging/Printing/Finishing hingegen blicken weiterhin kritisch ins nächste Quartal. Die Erwartungen der beiden Branchen liegen seit Beginn 2015 unterhalb der 100-Punkte-Marke.

Insgesamt zeigt die ICT-Branche einen Stimmungsaufschwung. Das Segment IT-Technology verzeichnet eine Indexsteigerung um 5.6 Punkte auf neu 105.3 Punkte und ist somit wieder über der 100-Punkte-Marke. Im Segment IT-Services setzt sich der Anstieg des Indexwertes mit einem Plus von 6.2 Punkten auf 116.5 Punkte fort, was der höchste Wert innerhalb der ICT-Branche ist. Die insgesamt höchste Steigerung ist aber im Segment Consulting zu verzeichnen, wo der Einbruch des Vorquartals aufgefangen wurde. Der Wert für das 4. Quartal 2017 beträgt gute 114.6 Punkte und liegt damit über dem Branchendurchschnitt. Nur der Indexwert des Segments Software sinkt und zwar deutlich um 7.2 Punkte auf 103.9 Punkte, dem tiefsten Wert der letzten 2 Jahre. Positiv entwickelt haben sich bei allen Segmenten die Erwartungen an die Rentabilität sowie an den Auftragseingang. Mit Ausnahme des Segments IT-Technology erwarten alle Segmente der ICT-Branche ein rentableres Wachstum.

Die Branchen Consumer Electronics (CE) und Imaging/Printing/Finishing folgen dem langfristigen negativen Trend. In der CE-Branche ist der Indexwert zwar um beachtliche 14.7 Punkte auf 96.5 Punkte angestiegen, allerdings war der Wert im Vorquartal auf dem tiefsten Niveau seit über zwei Jahren. Er liegt nun einen Punkt unter dem Wert des Vorjahresquartals. In der Branche Imaging/Printing/Finishing liegt der Indexwert 3 Punkte unter dem Wert des 4. Quartals 2016 und im Vergleich zum Vorquartal stagniert der Indexwert bei 86.9 Punkten, dem klar tiefsten Wert über alle Branchen und Segmente.

Die Segmente IT-Services und Consulting haben hohe Erwartungen
Die beiden Segmente IT-Services und Consulting erwarten beide einen klaren Anstieg bei der Business Performance und insbesondere bei der Auftragslage. So werden Umsatzsteigerungen von 7.1 (Consulting) respektive 8.0 Prozent (IT-Services) und Steigerungen beim Auftragseingang um 4.3 (Consulting) respektive 6.5 Prozent (IT-Services) erwartet. Auch bei der Sales Pipeline sind die Erwartungen mit einem Plus um 5.8 (Consulting) respektive 7.1 Prozent (IT-Services) hoch. Dies schlägt sich auch in den Erwartungen bezüglich der Beschäftigung nieder. Als Folge dieser starken Erwartungen antizipiert insbesondere das Segment Consulting mit einem Plus von 4.8 Prozent eine klar positive Entwicklung der Bruttomarge, während diese bei IT-Services moderater ausfällt.

ICT-Spezialisten-Rekrutierung, Margendruck und Digitalisierung stehen im Fokus
In der ICT-Branche ist nach wie vor das Gewinnen und Halten von geeigneten Spezialisten die am häufigsten genannte Herausforderung. Alle vier Segmente der ICT-Branche erwarten einen Anstieg der Vakanzen bei den ICT-Spezialisten. In den Branchen Consumer Electronics und Imaging/Printing/Finishing hingegen ist der Bruttomargenzerfall die grosse Herausforderung. Einerseits bedingt durch den Preisdruck zum Beispiel durch den Online-Handel, andererseits durch anhaltend hohe Betriebskosten. In der ICT-Branche wird die Digitalisierung respektive die digitale Transformation als die grosse technische und organisatorische Herausforderung gesehen.

Vollständige Studie (in Deutsch): PDF, 35 Seiten, Preis CHF 297, exkl. MWST, Bezug über Swico (stephan.vollmer@swico.ch) – kostenlos für teilnehmende Unternehmen

Methodischer Hinweis: Der Swico ICT Index basiert auf den Prognosen für die Zukunft und nicht auf den Ergebnissen der Vergangenheit. Er widerspiegelt somit nicht direkt Umsätze oder Verkaufszahlen, sondern die Erwartungen für das kommende Quartal. Um saisonale Unterschiede auszugleichen, vergleicht der Index die Prognosen für das nächste Quartal mit dem Resultat des entsprechenden Vorjahresquartals.

Bildgalerie

Diesen Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht
Josefstrasse 218 Tel. +41 44 446 90 90
8005 Zürich info@swico.ch