Swico Recycling Branchenlösung

Swico geht neue Wege!

30. Januar 2018 - Swico wird in Zukunft auf weiteren und neuen Kommunikationskanälen verfügbar sein. "Wir wollen dahin, wo sich unsere Mitglieder und deren Mitarbeiter befinden", so Andreas Seiler, Community Manager bei Swico.

Die ICT Branche ist eine lebendige Branche, in der es ganz gut ist, sich auch mal auszutauschen und voneinander zu lernen. Swico als Wirtschaftsverband mit über 500 Mitgliedern will sich deshalb vermehrt mit einem Community Building auseinandersetzen. Ein Hauptziel des Community Building ist der Austausch und Wissenstransfer innerhalb der Branche. Swico setzt dazu verschiedene Kanäle ein, um seine Mitglieder und deren Mitarbeitenden zu erreichen.

Ein zentraler Kommunikationskanal ist LinkedIn, wo es neu auch eine eigene Community Gruppe gibt. Andreas Seiler, der in seiner Funktion als Community Manager seit Dezember 2017 für den Aufbau der Swico-Gemeinschaft zuständig ist: "Ich moderiere als Community Manager die LinkedIn Gruppe und freue mich auf interessante Diskussionen. Und wir laden natürlich alle ein, der Unternehmens-Seite von Swico zu folgen – damit ist man immer auf dem neusten Stand in Sachen Swico-News".

Weiterhin bestehen bleibt der Swico Twitter Kanal, mit dem Swico bereits heute eine gute Reichweite hat. "Twitter ist der schnellste Kanal von Swico. Hier werden die neusten Updates veröffentlicht, beispielsweise in Sachen Politik", sagt Andreas Seiler. Ein Hauptaugenmerk wird auf die Produktion von Videos gelegt. "Bewegtes Bild wird heutzutage viel mehr beachtet als reiner Text, deshalb werden wir viel mit Video- Dokumentationen arbeiten", meint Andreas Seiler.

Whatsapp, die bekannte und viel verwendete Kommunikations- und Nachrichten-App, wird ebenfalls Bestandteil der neuen Swico Kommunikation. Neu kann man beispielsweise den Swico-Newsletter über Whatsapp empfangen oder direkt mit dem Community Manager chatten. Dazu einfach die Nummer +41 44 446 90 97 abspeichern, Whatsapp öffnen und eine Nachricht mit "Start" an den neuen Kontakt schicken - schon erhält man die Community News von Swico über Whatsapp. "Bei Fragen und Anregungen kann man uns nun auch via Whatsapp erreichen. Das geht schnell, einfach und sympathisch", so Andreas Seiler.

Swico Recycling kriegt seinen Auftritt auf Facebook. Durch Videos und Bilder erhalten Interessierte einen Blick hinter die Kulissen des nationalen Rücknahmesystems. Ausserdem soll hier auch Aufklärungsarbeit geleistet werden, um die Wichtigkeit dieses Systems zu zeigen.

"Es wird auf allen Kanälen spannende Diskussionen und viel zu erfahren geben", meint Andreas Seiler. "Ich würde mich sehr freuen, den einen oder anderen auf den Kanälen von Swico anzutreffen."

Swico hat eine 10 Punkte Guideline für die Benutzung von Social Media aufgestellt:

1. Zweimal denken

Das Internet vergisst nie!

2. Interna bleiben Interna

Man sollte vorsichtig sein mit internen Daten.

3. Recht auf Antwort!

Anfragen und Kritik von Kunden und Interessenten zu Produkten, Services, Tarifen, Verträgen usw. sind immer Einladungen zum Dialog.

4. Privatsphäre & Urheberrecht

Text-, Bild- und Videomaterial, für welche das Urheberrecht nicht geklärt ist, darf nicht veröffentlicht werden.

5. Fairness

Beleidigungen, Drohungen, falsche Verdächtigungen oder andere “Grenzüberschreitungen” gehören nicht ins Netz.

6. Ehrlichkeit & Richtigkeit

Immer in bester Absicht handeln und nur Sachen behaupten, die man auch belegen kann. Unwahrheiten fliegen schnell auf.

7. Freundlichkeit & Tonalität

Auch wenn man kritisiert und angefeindet wird, sollte man immer sachlich und unaufgeregt bleiben. Negatives Feedback wird auf Social Media erfahrungsgemäß zehnmal öfter und schneller gegeben als positives.

8. Verständlichkeit

An seine Adressaten denken; klar und verständlich ausdrücken. So schreiben dass alle einem verstehen.

9. Kritik

Oftmals ist sachliche Kritik sehr ernst gemeint und hat ein Funken Wahrheit in sich, darum sollte man sich damit auseinandersetzen. Kritik kann gut sein, da Sie geäussert wird.

10. Mehrwert kreieren

Beiträge um der Beiträge willen bringen nichts und können sogar kontraproduktiv wirken. Die Beiträge sollten den Adressaten zusätzliche, verlässliche und verwertbare Informationen bieten.

Diesen Beitrag teilen

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. (Datenschutzerklärung)
Josefstrasse 218 Tel. +41 44 446 90 90
8005 Zürich info@swico.ch