Swico Recycling Branchenlösung

Kalender

Die Cloud – Türe ins Internet of Things (IoT)

Anlässlich des Frühjahresevents der IG EuroCloud Swiss beleuchten wir verschiedene Aspekte der Cloud als Türe ins Internet of Things mit Praxis-Experten.



Programm

Ab 15.30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer

16.00 Uhr Begrüssung und thematische Einführung
Martin Andenmatten, Präsident EuroCloud Swiss

16:15 Uhr Was ist IoT, Stand der Entwicklung und Herausforderungen
Herr Dr. Thomas Bolliger, Partner, KPMG

16:40 Uhr Use Case aus Unternehmensumfeld: Endress+Hauser AG
Herr Thomas Schmidt, Projektleiter, Endress+Hauser AG

17:00 Uhr

Pause

17:15 Uhr Use Case aus Provider-Umfeld: Switzercloud
Herr Alex Nanzer, Geschäftsleitung, Zenner Connect AG

17:40 Uhr Podiumsdiskussion mit den Referenten
Moderiert von Herbert Wanner, Beirat EuroCloud Swiss

18.15 Uhr Apéro riche und Austausch

Das Internet of Things entsteht indem mehr und mehr „Objekte“ mit dem Internet verbunden werden und „Objekt-Daten“ ins Internet senden. Damit dies möglich ist, braucht es „Sensoren“, welche die Objekt-Daten erfassen und drahtgebunden oder drahtlos ins Internet übermitteln. Die Industrie schätzt, dass bis 2020 weltweit 50 Milliarden Objekte mit dem Internet verbunden sein werden, Objekte, die alle Objekt-Daten senden, die irgendwo gespeichert werden müssen, damit sie verfügbar sind und ausgewertet werden können. Für die weiter exponentiell wachsende Datenflut (Big Data) dient die Cloud als Speicher. Für die Daten-Analyse braucht es zudem Cloud-ready Applikationen. Diese Entwicklung macht das "Internet der Dinge" zu einem der Top 5 Technologie-Trends in 2018 und ist einer der wesentlichen Treiber von Industrie 4.0.

Die IoT-Welt wird unser Leben und die Art und Weise, wie wir mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Assets – den Dingen – interagieren auf eine neue Basis stellen. Vielen Unternehmen bietet die Entwicklung des Internet der Dinge ganz neue Möglichkeiten für die Transformation zu digitalen Geschäftsmodellen. Aus dem Mehr an verfügbaren Objekt-Daten können neue intelligentere Produkte und Services entwickelt werden. Auch erlaubt die Verfügbarkeit und die Nutzung von Big Data eine neue Qualität von Marktanalysen, Einsichten in den Kundenbedarf und letztlich bessere Geschäftsentscheidungen.

Einige konkrete Anwendungen im Internet der Dinge kennen wir bereits aus dem privaten Bereich. Sei dies ein Fitness-Tracker, eine Licht- oder Klimasteuerungsanlage, aus der man bequem Objekt-Daten über eine App ins Smart Phone herunterladen und die gewünschten Steuersignale an die Anlage zurücksenden kann. Man spricht auch bereits von einem Auto, welches direkt mit dem Internet verbunden ist oder von einem intelligenten und mit dem Internet verbundenen Kühlschrank, welcher bei Bedarf eigenständig Bestellungen auslösen kann.

Aber auch im Geschäftsumfeld gewinnen IoT-Lösungen eine immer grössere Bedeutung. Sei dies beispielsweise im Bereich Healthcare, Maschinenbau oder auch im Baugewerbe, wo mit Sensoren Daten gesammelt, übermittelt und für Analysezwecke genutzt werden können. Damit eröffnet sich für die Unternehmen ein enormes neues Geschäftspotential von neuen Produkten und Services für Kunden.

Anlässlich unseres Frühjahresevents vom 17. April 2018 in Zürich möchten wir verschiedene Aspekte der Cloud als Türe ins Internet of Things mit Praxis-Experten beleuchten und auf folgende Fragen Antworten geben:

  • Wie können Unternehmen die Entwicklung des Internet der Dinge für neue Geschäftsmöglichkeiten nutzen?
  • Welche neuen Marktpotentiale werden durch IoT erschlossen?
  • Wie verändert IoT das Portfolio von Produkt- und Service-Geschäft in den Unternehmen?
  • Wie können Unternehmen die Cloud Technologie zur Umsetzung von IoT-Lösungen nutzen?
  • Wie wichtig wird seitens der Kunden die Sicherheit in der IoT-Welt bewertet und wie sehen IoT-Security Lösungen aus?

Daten

Wann
Dienstag 17.04.2018, 15:30 - 18:30
Wo
Renaissance Zürich Tower Hotel, Turbinenstrasse 20, 8005 Zürich

Optionen

Zurück zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn sie weiterhin auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. (Datenschutzerklärung)
Josefstrasse 218 Tel. +41 44 446 90 90
8005 Zürich info@swico.ch