Weiter zum Inhalt

Gaia-X: Wie weiter? Eine Bedürfnisanalyse der Swico Mitglieder

written_by

Ivette Djonova

,

categories

Im Rahmen einer Umfrage waren Swico Mitglieder mehrheitlich der Meinung, dass die Schweiz einen Anschluss zu Gaia-X benötigt und ihre Unternehmen davon profitieren würden.

ICT VAIO_HH - Fotolia_64180529_Subscription_Monthly_M.jpg

Über die europäische Gaia-X Initiative hat Swico in der Vergangenheit mehrfach berichtet. Das erklärte Ziel ist eine vereinigte und sichere Dateninfrastruktur zwecks Innovationsförderung auf Basis digitaler Souveränität. Im Gaia-X Ökosystem sollen Daten in einem sicheren Umfeld zur Verfügung gestellt, vereinigt und geteilt werden können.  

Als Verband der Digitalisierer verfolgen wir das Geschehen rund um Gaia-X aktiv und haben unter den Swico Mitgliedern diesen Sommer eine Bedürfnisanalyse durchgeführt.

Umfrageresultate

Im Rahmen der Swico Umfrage konnten die Bedürfnisse unterschiedlich grosser Unternehmen an Gaia-X erfasst werden. So beschäftigen rund die Hälfte von den an der Umfrage teilnehmenden Mitgliederunternehmen 1 bis 50 Mitarbeitende. 27% der Unternehmen beschäftigen 51 bis 500 Mitarbeitende und 17% über 500 Mitarbeitende. 6% der Befragten haben dazu keine Angaben hinterlegt.

Die Befragten sind mehrheitlich der Meinung, dass die Schweiz einen Anschluss zu Gaia-X benötigt und ihre Unternehmungen von Gaia-X profitieren würden. Zu den in Frage stehenden Sektoren bestehen teils klare Vorstellungen, teils eine gewisse Offenheit. Die Vorteile werden unter anderem in einer Verbesserung der Datensouveränität, der Schaffung von Klarheit im internationalen Datenschutzumfeld und der Innovationsförderung gesehen. Nachteile (administrativer Natur) werden mehrheitlich nicht befürchtet.

Die Swico Mitglieder sind im grossen Teil daran interessiert, mehr Informationen zum Stand der ausländischen Gaia-X Hubs zu erfahren, sowie die Zusammenarbeit mit Digitaleurope zu intensivieren. Auch ist die Mehrheit der Mitglieder der Ansicht, dass die Zusammenarbeit mit den zuständigen Schweizer Behörden gestärkt werden soll, um auf die Ansiedlung eines Schweizer Gaia-X Hubs hinzuwirken.

Entsprechend diesen wertvollen Erkenntnissen wird Swico das weitere Vorgehen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden auf die Errichtung eines Schweizer Datenhubs hinwirken und eine Koordinationsfunktion für die Mitglieder der ICT Branche wahrnehmen.

Ansprechperson

Ivette Djonova

Ivette Djonova

Head Legal & Public Affairs
+41 44 446 90 89
E-Mail

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.