skip_to_content

Hochspannung bei der ERFA-Tagung 2020

written_by

Lovey Wymann

,

categories

Die jährliche Weiterbildung der Arbeitssicherheitsbeauftragten und verantwortlichen Personen im Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ERFA-Tagung) drehte sich um die Themen Fehlzeitmanagement, Elektrizität und den sicheren Umgang mit Lithium-Batterien.

20200901134016_IMG_4375.jpg

Die Corona-Pandemie stellte dieses Jahr nicht nur die Mitglieder der Branchenlösung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vor grössere Herausforderungen – auch wir von Swico waren gefordert: Es galt, den gesetzlich vorgeschriebenen Weiterbildungstag mit einem adäquaten Schutzkonzept abzuwickeln.

Der Erfahrungsaustausch zu den Themen der Tagung fand deswegen im Plenum statt, in den grosszügigen Räumlichkeiten der HWZ. Nur das Best Practice Referat zum Thema «ISO45001 Umsetzung in Verbindung mit den 10 ASA-Punkten» musste leider abgesagt werden, infolge Quarantäne des Referenten.

Irgendwie passte das aber auch zu einem der diesjährigen Schwerpunkt-Themen: «Fehlzeitenmanagement».
Die Teilnehmenden erhielten dazu vertiefte Informationen für den kompetenten Umgang mit gesundheitsbedingten Ausfällen – und Links auf die entsprechenden Unterlagen in der Online-Plattform der Swico Branchenlösung. So verringern sie Kosten, steigern die Produktivität, verhindern Fluktuation und fördern die Motivation der Mitarbeitenden, welche sich wertgeschätzt und unterstützt fühlen.

Vorgestellt wurde an der ERFA-Tagung auch die Jahreskampagne «Umgang mit Elektrizität»:
Diese hat zum Ziel, Mitarbeitende für elektrische Gefährdungen zu sensibilisieren und zur sicheren Verwendung von elektrischen Produkten anzuhalten. Besonders anschaulich wurde dies während des Referats zum Thema «Lithium-Ionen-Batterien, Sammeln – Lagern – Verpacken»: Der Film zeigte eindrücklich, wie sich eine defekte Lithium Batterie quasi aus dem Nichts entzündet – und welche Energie ein solcher Brand hat. 

Roger Gnos

 

Falls Sie Mitglied der Swico Branchenlösung für Arbeitssicherung und Gesundheitsschutz sind und dieses Jahr Ihre Weiterbildung noch nicht absolviert haben, haben Sie am 3. November 2020 noch einmal die Gelegenheit zu lernen,

  • dass Elektrisieren mit Netzspannung tödlich sein kann;
  • welche die 3 wichtigen Kategorien von Elektrounfällen sind: Elektrisieren, Verbrennungen, Sekundär-Unfälle;
  • typische Gefahrensituationen zu erkennen: Beschädigungen/Defekte, freiliegende spannungsführende Teile, feuchte Umgebungen ohne FI-Schutzschalter;
  • die 4 Punkte der Sichtprüfung für elektrische Geräte durchzuführen;
  • dass keine Mehrfachstecker hintereinandergeschaltet werden dürfen und Kabelrollen bei grossen Lasten ausgerollt werden müssen;
  • dass nur Fachpersonen festen Installationen verändern und elektrische Geräte reparieren dürfen.

Fragen zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz?

10002_Foto.jpg

Anita Müller

Projektleiterin ABL / Sicherheitsfachfrau EKAS
+41 44 446 90 90
E-Mail

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.