skip_to_content

Zürich erhält einen ICT Campus

written_by

Sarah Frey

,

categories

Swico und der Förderverein ICT Scouts/Campus beschliessen eine strategische Partnerschaft und eröffnen in Zürich einen Campus zur Förderung von ICT Talenten. Mit dem «Swico ICT Campus» setzt der Wirtschaftsverband ein starkes Zeichen gegen den Fachkräftemangel.

Konzentrierte Jugendliche am PC.jpg

Der Förderverein ICT Scouts/Campus funktioniert nach einem einzigartigen Modell: Er scoutet in Schulen der Mittelstufe systematisch nach Jugendlichen, die eine Affinität zu MINT Gebieten aufweisen  nach einem ähnlichen Vorgehen wie beim Sport Scouting. Dabei geht es nicht etwa um Mathematiknoten, sondern vielmehr um logisches und analytisches Denkvermögen und die Freude am Erkennen von Zusammenhängen. Dank diesem systematischen Vorgehen konnten die ICT Scouts bereits hunderte von Jugendlichen für MINT-Berufsbilder begeistern. 50 Prozent der ausgesuchten Talente sind Mädchen.

Wirtschaft engagiert sich gezielt für MINT Nachwuchsförderung

Nach Muttenz und Bern erhält nun Zürich einen eigenen ICT Campus. Für den neuen «Swico ICT Campus» sind der Förderverein ICT Scouts/Campus und der Wirtschaftsverband Swico eine weitsichtige Partnerschaft eingegangen. Swico investiert gezielt in die systematische und nachhaltige Frühförderung von jungen Nachwuchstalenten: «Mit diesem Engagement wollen wir einen echten Beitrag zum Aufbau einheimischer ICT Fachkräfte leisten», betont Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico. Der Standort Zürich sei dabei von strategischer Bedeutung.

Denn für die ICT Branche ist die frühe Sensibilisierung und Bindung von jungen MINT-Talenten ein wichtiger Erfolgsfaktor für die langfristige Berufswahl von Jugendlichen. Besonders wichtig für Swico ist dabei die Mädchenquote von 50 Prozent. Diese sei vor allem dem gezielten Scouting zu verdanken, sagt Judith Bellaiche.

Begeisterte Jugendliche und Eltern, zufriedene Unternehmen

Die ICT Scouts erreichen dank der systematischen Rekrutierung und langfristigen Betreuung von Sekundarschüler*innen eine aussergewöhnliche Treue gegenüber der ausserschulischen Campus-Aktivität  und das bei Mädchen wie bei Jungen. Die Jugendlichen verbringen jeden zweiten Samstagmorgen im ICT Campus und entwickeln sich kontinuierlich nach eigenen Vorlieben weiter. Dabei steht ihnen ein gemischtes Team von Pädagog*innen, aber auch Programmierer*innen, Designer*innen, Psycholog*innen und anderen Fachexperten zur Seite.

Rolf Schaub, Gründer und Geschäftsleiter von ICT Scouts/Campus, ist überzeugt: «Bis Ende Jahr werden wir 100 Jugendliche am Swico ICT Campus betreuen. Unser Leistungsausweis hat sich bereits herumgesprochen wir stellen für die ICT Branche einen wertvollen Talentpool zur Verfügung». Allein 2019 hat der Förderverein im Rahmen von 90 Scoutings rund 1800 Jugendliche gescoutet. Bis Ende 2020 sollen mindestens 125 Schulklassen und damit rund 2500 Jugendliche gescoutet werden.

Eröffnungsfeier mit Wirtschaft und Politik

Der neue «Swico ICT Campus» wird am 25. Januar 2020 um 13.00 Uhr feierlich auf dem Gelände Irchel der Universität Zürich eröffnet. An diesem Tag werden bereits die ersten 20 Campus Teilnehmer*innen ihren ersten ICT Campusmorgen absolviert haben. Neben den Eltern und Exponenten der ICT Branche werden dem Anlass auch Bildungspolitiker*innen beiwohnen, darunter Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich, und Filippo Leutenegger, Stadtrat und Vorsteher des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich.

Medienkontakt

Sarah Frey

Sarah Frey

Leiterin Kommunikation
+41 44 446 90 89
E-Mail

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.