skip_to_content

Wiedereröffnung Swico ICT Campus

written_by

Lovey Wymann

,

categories

Zur grossem Freude von über 20 Talenten ging der Swico ICT Campus wieder live: Am 5. September begrüsste der Campusleiter mit seinem Team 10 neue ICT Jugendliche und 10, die bereits vor dem Lockdown aktiv waren. Swico war dabei und hat Impressionen gesammelt.

DSCN7725.jpeg

 

 

 

Kurz vor halb neun standen die ersten Jugendlichen bereits vor dem Eingang zum Science Lab der Universität Irchel, wo sich der Swico ICT Campus befindet. Die Scouts bereiteten in den drei Arbeitsräumen alles vor, um die Teenies in zwei Gruppen kreativ und praxisnah in die Welt der Informatik einzuführen.

  • Ein Teil der Jugendlichen war bereits vor dem Lockdown hier gewesen und hatten bereits erste Projekte gestartet; sie waren auf Wunsch in einem virtuellen Campus weiter betreut worden, freuten sich aber sichtlich darauf, wieder live aktiv zu werden.
  • 10 Jugendliche waren erst vor den Sommerferien in ihren Schulen gescoutet worden, d.h. sie hatten sich bei einem Informatik-Workshop als besonders IT-affin erwiesen, mit einem Mindset, der ihnen Chancen in der Informatik eröffnen könnte. Im ICT Campus sollten sie die Chance erhalten, während dreier Jahre ihr Talent zu entwickeln – spielerisch, kreativ und unter kundiger Führung von erfahrenen Scouts (siehe Infobox).

Nicola, der Campus-Leiter, begrüsste die Teilnehmenden draussen, damit sie einander auch kurz ohne Masken sehen konnten, dann durften die Älteren sich an ihre Projekte machen, während die Jüngeren erst eine Anleitung für die erste Aufgabe erhielten:

Mittels Karton, Alufolie, Kabeln und einem Makey-Makey-Controller galt es, eine Kugelbahn oder eine Steuerung zu entwickeln, welche bestimmte Kontakte aktivieren und damit in Scratch programmierte Schritte auslösen sollte. Das Ganze sollten die Kids einzeln oder in Teams anpacken – und erst einmal völlig im Kopf, ohne zu testen, ob die Kontakte wirklich das auslösten, was sie sollten. 

Die Jugendlichen wählten zur Bewältigung der Aufgabe völlig unterschiedliche Wege: Ein Team benutzte das Treppengeländer als Basis für die Kugelbahn – weil «das leitet ja auch, da brauchen wir nicht soviel Alufolie.» Ein Junge bastelte völlig selbstvergessen einen Gaming-Handschuh, diverse Teams entwickelten unterschiedliche Joystick oder Game-Board-Controller, ein Mädchen-Team baute einen Gaming-Stuhl. Das Highlight in funktionaler und ästhetischer Sicht war der Tesla, der ein Autorennen steuerte – komplett mit Gaspedal, Bremse und Steuerrad. Die beiden Erbauer waren übrigens erst das zweite Mal dabei – und mussten, als sie den Laptop mit dem Autorennen mit ihrem Werk verbanden, nur eine einzige Korrektur anbringen.

Lovey.jpeg

Mich hat das algorithmische Denken der Jugendlichen extrem beeindruckt – und die Selbstverständlichkeit, wie sie einander gegenseitig geholfen haben. Die werden es in drei Jahren weit bringen!

Lovey Wymann Swico Kommunikation

Swico freut sich mit den Jugendlichen, dass der ICT Campus endlich wieder aktiv ist.

Das innovative Projekt für IT-Talentförderung hat sich in Muttenz und Bern bereits bewährt und soll in Zürich pro Jahrgang bis zu 100 Jugendliche fördern – bei einem Mädchenanteil von 50 Prozent. Letzterer wurde bei der Wiedereröffnung noch nicht erreicht, es waren aber auch nicht alle bereits angeworbenen Kinder anwesend. Das dürfte sich aber schnell ändern – vor allem, wenn sich die Kinder im virtuellen Campus-Klassenraum austauschen über die tolle Leistung, die sie erbracht haben.

"Tesla-Steuerung" © Swico
Design und Funktionalität top: Tesla-Steuerung fürs Autorennen. Da noch nicht von allen Eltern Einverständniserklärungen vorlagen, verzichten wir auf das Zeigen von erkennbaren Gesichtern.

Fragen zum Swico ICT-Campus?

271429_Foto.jpg

Judith Bellaiche

Geschäftsführerin
+41 44 446 90 95
E-Mail

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.