Weiter zum Inhalt
  1. Home

Web Project Manager

Der eidgenössische Diplomlehrgang «Web Project Manager» (WPM) bereitet seit 1999 angehende und etablierte Kadermitarbeitende der Digitalwirtschaft mit einem Mix aus Forschung und Praxis auf ihre Management- und Projektverantwortung vor.

Unternehmen und Organisationen müssen sich laufend neuen digitalen Realitäten anpassen um ihre Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg sind deshalb entsprechend geschulte Führungskräfte. Genau hier setzt die Ausbildung zum eidg. dipl. Web Project Manager an.

Diplomlehrgang für die digitale Elite

In den letzten zwei Jahrzehnten haben über 600 Teilnehmende diesen anspruchsvollen Lehrgang mit Diplom abgeschlossen; darunter Führungskräfte von Grossunternehmen, von kleineren und mittleren Unternehmen, Mitarbeitende von Behörden sowie von Beratungsfirmen, Agenturen und Dienstleistern. 

Auf der Basis des Berufsbildungsgesetzes und unter Aufsicht des Staatssekretariats für Berufsbildung, Forschung und Innovation (SBFI) verantwortet Swico als Organisation der Arbeitswelt die Anforderungen an die Höhere Fachprüfung. Dies durch das Einsetzen einer Qualitätssicherungskommission und die Vorgabe der Lerninhalte und der Ausbildungsziele. Die auf die Prüfung vorbereitenden WPM-Lehrgänge werden von den renommierten Ausbildungsinstituten SAWI und DigitalStrategies Academy durchgeführt. Der Lehrgang ist berufsbegleitend und dauert drei Semester.

Zulassungsbedingungen

  • Praktische Erfahrung im Digitalbereich
  • Abschluss einer höheren Berufsausbildung
  • mindestens drei Jahre Berufskompetenz
  • Dossierprüfung und Eintrittsgespräch

 

Grundlagen

Diplomlehrgang im Überblick

Der Diplomlehrgang für Web Project Manager bietet den Teilnehmenden, welche in ihrer Organisation für anspruchsvolle digitale Projekte und Konzepte verantwortlich sind, das für den Erfolg notwendige Rüstzeug.

Das strategische und operative Projekt-Management für komplexe unternehmerische Herausforderungen und die digitale Transformation bilden das Fundament der Lerninhalte dieses Diplomlehrgangs. Die Teilnehmenden lernen in drei Semestern und sieben Modulen, digitale Projekte strategisch, konzeptionell und operationell zu planen und erfolgreich zu implementieren.

  • In den sieben Modulen werden die Teilnehmenden mit den wichtigsten Aspekten der Unternehmens- und Projektführung im digitalen Zeitalter vertraut gemacht, sodass sie komplexe Veränderungsprozesse erkennen und die Einsatzmöglichkeiten jener Methoden und Werkzeuge kennen und anwenden können, die Digital-Projekte erst ermöglichen.
  • In drei Semestern werden an den Schnittstellen Technologie, Business und Organisation alle relevanten Themen praxisnah behandelt, von Digitaler Transformation und Change Management über agiles Projekt-Management und User Experience bis hin zu Backend-Organisation, Suchmaschinenoptimierung, Data-driven und KI-Storytelling oder responsivem Design.
  • Den Abschluss zur Erlangung des Titels «Eidg. dipl. Web Project Manager» bilden eine Diplomarbeit und eine Fallstudie.

Was spricht für die Ausbildung zum WPM?

  • Seit 20 Jahren erfolgreich im Markt etabliert
  • Trägerschaft beim relevanten Wirtschaftsverband der digitalen Schweiz, Swico
  • Renommierte und erfahrene Lehrinstitute 
  • Berufsbegleitender Lehrgangsaufbau, mit Lektionen am Freitagnachmittag und am Samstag
  • Hoher Praxisbezug: Die meisten der hochkarätigen Dozent:innen sind selber erfolgreiche Digital Professionals – und weisen neben ihrem umfassenden fachlichen Know-how auch grosse didaktische Fähigkeiten auf.
  • National und international anerkanntes Diplom
  • Begleitende Besuche bei führenden Unternehmen
  • Hohe Akzeptanz in der Wirtschaft, den Unternehmen und der Branche

 

 

Ausbildungsmodule

Projektmanagement

Das Modul «Projektmanagement» beschäftigt sich mit den Methoden und Techniken, die Projektbeteiligten zur Verfügung stehen, um den Projekterfolg sicherzustellen. Von der Zielformulierung über die Termin-, Ressourcen- und Kostenplanung bis hin zum Projektcontrolling und dem Qualitätsmanagement werden Praxisbeispiele durchgespielt.

  • Projekt-Methoden im betriebswirtschaftlichen und digitalen Umfeld
  • IIT-, Web-, Mobile-, Wearable-Projekte (agiles PM, Scrum, Prototyping usw.)
  • Prozesse, virtuelle Organisation
  • Best Practices (z .B. KMU-Projekte, komplexe Grosskonzern-Projekte, Games, Apps usw.)

Management und Führung

Im Modul «Management und Führung» werden die Grundlagen und Prinzipien der Führung und der Managementmethoden im Rahmen der Projektarbeit auf der Wissens- und Handlungsebene diskutiert und an Fallbeispielen angewendet. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Führungsmodelle der transformationalen Führung und der lateralen Führung gelegt.

  • Grundlagen Leadership (Führung, Kommunikation, Teams)
  • Change- und Krisen-Management • Problemlösungsmethodiken
  • Präsentationstechnik

Business Casing

Im Modul «Business Casing» interessieren folgende betriebswirtschaftliche Fragestellungen: In einem zunehmend komplexen und sich rasch verändernden ökonomischen Umfeld müssen zukunftsgerichtete Entscheidungen getroffen werden. Welche Investitionen sollen getätigt werden, welche Varianten lohnen sich? Welche Strategien sind sinnvoll? Die Fragen und mögliche Lösungsansätze werden erarbeitet und mit zahlreichen Beispielen aus Theorie und Praxis ergänzt.

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (Finanzen, Budget, Kalkulation usw.)
  • Business-Modelle, Businesspläne der Digitalen Transformation
  • Procurement (Software-Einkauf usw.)

Informations- und Kommunikationstechnologien

Das Modul «Informations- und Kommunikationstechnologie» ist das technische Modul des Lehrgangs. Die Lektionen verschaffen einen vertieften Einblick in die Arbeit von Entwickler:innen im Umfeld von Webprojekten: von der Persistierung von Daten in Datenbanken bis zu deren Darstellung auf Websites oder in Apps.

  • Hardware: Computer, Smartphones, Wearables, Sensoren, Roboter
  • Frontend und Backend: Konzepte und Software (HTML, CSS, PHP, JavaScript usw.)
  • Informationssysteme und -architekturen
  • Applikationen, Datenbanken, Netzwerke (inkl. Workshop App-Entwicklung)
  • Informations- und Wissensmanagement (inkl. Workshop Gamification)

E-Business und Marketing

Im Modul «E-Business und Marketing» steht die Marketing-Praxis im Vordergrund. Die Lektionen orientieren sich am praktischen Ablauf von Marketing-Aktionen und veranschaulichen die Theorie mit vielen Beispielen und Übungen. Gastreferenten von erfolgreichen Online- Unternehmen ermöglichen einen vertieften Einblick in die aktuelle Praxis.

  • E-Business und Mobile-Strategien
  • E-Commerce, Transaktionssysteme, Web-Analytics
  • Performance-Marketing und digitale Werbung (inkl. SEO, Display, Social Media, Workshop YouTube, Ad-Words usw.)

Design, Content und Wissensmanagement

Im Modul «Design-, Content- und Wissensmanagement» werden relevante und praxisnahe Aspekte rund um die Themen Informationsarchitektur, Interaction und Screendesign sowie die Umsetzung von Websites erarbeitet.

  • Grundlagen der visuellen Kommunikation
  • Gestaltung im Web (Informations-Architektur und Kreativität)
  • User Experience und Interaction Design (u.a. responsive Design)
  • Usability und Accessibility
  • Content Management (Systeme)

Ethik, Recht und berufliches Selbstverständnis

Im Modul «Ethik, Recht und berufliches Selbstverständnis» werden die immer vielfältigeren und an Bedeutung gewinnenden Fragen- und Problemstellungen rund um Urheberrechte, Betrug, Überwachung, Fälschungen, Hacking usw. diskutiert. In den Lektionen wird über die verantwortbare Praxis diskutiert: Es soll die Projektleitenden dabei unterstützen, (in einer immer unüberschaubareren IT-Welt) Hilfen für die sittlichen bzw. ethisch vertretbaren Entscheidungen zu liefern.

  • Relevante Gesetze, Datenschutz usw.
  • Verträge, Lizenzen, Praxisfälle
  • Internationales Recht (E-Commerce)
  • Ethische Aspekte des Web Project Managements
  • Gesellschaftliche Herausforderungen der Digitalisierung

Fragen zum WPM? Ich helfe gerne weiter:

Claudio Dionisio

Claudio Dionisio

Bildung
+41 76 557 77 00
E-Mail

  • praktische Erfahrung im Digitalbereich
  • Abschluss einer höheren Berufsausbildung
  • mindestens zwei Jahre Berufskompetenz
  • Eintrittsgespräch
  • hohe Lernbereitschaft

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.