Weiter zum Inhalt

Gertrud Hierzer, Mitglied Management Board T-Systems Alpine, brennt für IT …

written_by

Lovey Wymann

,

categories

… weil ohne Digitalisierung heute nichts mehr geht – von lebensrettender Datenanalyse im Gesundheitsbereich bis zu nachhaltigen Konzepten der Green IT.

IT-Feuer Header.jpeg

Nach fast 25 Jahren in der IT wurde Gertrud Hierzer per 1. April 2021 in die Geschäftsführung von T-Systems Alpine berufen und ist dort für die Human Resources – und damit für den Nährboden unserer Innovation zuständig. Und obschon sie schon so lange in der IT tätig ist, wird es ihr nicht langweilig – im Gegenteil: Dafür sorgt die IT selbst, mit ihrer Vielfältigkeit. Oder, wie sie es sagt:

«Es gibt heute kaum mehr einen Bereich, der nicht dank Informationstechnologie innovativer geworden ist. Mehr noch: die IT ist aus vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken und hat viele neue spannende Berufsbilder geschaffen. Wirksam und verantwortungsvoll eingesetzt, kann IT Berge versetzen und Leben nachhaltig zum Besseren verändern.»

Und wieso dann den Wechsel ins HR?

Da IT eine immer zentralere Rolle in unserer Gesellschaft spielt, sind Verantwortliche für Human Resources gut beraten, wenn sie sich im Thema auskennen; wissen, was sie suchen müssen oder  wie aus- und weitergebildet werden muss. Um es auf den Punkt zu bringen: Im HR braucht es jemanden wie Gertrud Hierzer, welche die IT-Sprache spricht und versteht. Denn die (digitale) Transformation ist ein Prozess, der uns noch lange begleiten wird. Wenn er denn überhaupt je abgeschlossen sein wird …

 

Hat Gertrud Hierzer ihre Berufswahl schon mal bereut?

Sie relativiert: «Stünde ich heute noch einmal vor der Wahl, würde ich mich für Wirtschaftsinformatik entscheiden. Ich habe mich schon in der Schule für Mathematik und Physik begeistert. Ein reines Mathematik- oder Physikstudium wollte ich jedoch nicht antreten. Mir hätte damals sehr geholfen, wenn uns angehenden Studierenden vorab mehr Insights in die technischen Studien gewährt worden wären. Welche Aussichten man mit welcher Ausbildung hätte, welche Möglichkeiten der Weiterentwicklung bestünden oder welche Berufszweige sich mit welcher Ausbildung auftäten.» Folgerichtig empfiehlt sie denn auch:

Gertrud Hierzer.jpeg

Ich möchte jungen Frauen mitgeben, dass sie sich keine frauentypischen Begabungen einreden lassen sollen. Jeder Beruf kann so gestaltet werden, dass die eigenen Interessen und Talente zur Geltung kommen.

Gertrud Hierzer Mitglied Management Board T-Systems Alpine

Und sie ergänzt:

«Die IT bietet so viele Möglichkeiten kreativ zu sein, Verantwortung zu übernehmen, mit Menschen zusammenzuarbeiten, neue Kulturen kennenzulernen. Viele sind sich oft nicht bewusst, welcher Blumenstrauss an Möglichkeiten sich in der IT verbirgt. Deshalb unterstütze ich jede Initiative, die versucht, dieses Image zu brechen, und teile gerne meine Erfahrungen, die ich in der Leitung von Software-Entwicklungsteams oder als Verantwortliche für Digital Solutions gesammelt habe.»

Und was Sie, als HR-Verantwortliche predigt, lebt sie auch – eine stetige Weiterentwicklung: Kürzlich hat sie das Expertenzertifikat als Digital Engineer erhalten.

Swico gratuliert – und freut sich, dass Gertrud Hierzer unsere Aktion IT-Feuer  unterstützt!

 

Foto:  Gertrud Hierzer, Quelle T-Systems

Swico Cookie Policy
Swico nutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten zu Marketing-, Profilerstellungs- und Analysezwecken sowie zur erleichterten Navigation auf der Website. Bitte lesen Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf SCHLIESSEN, um Cookies zu akzeptieren.